ï»ż Verwaltungsgemeinschaft Baunach - Deutsche Rentenversicherung in Bayern - Ferienjobs und Sozialversicherung
Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Baunach  |  E-Mail: poststelle@vg-baunach.de  |  Online: http://www.vg-baunach.de

Deutsche Rentenversicherung in Bayern - Ferienjobs und Sozialversicherung

Die RegionaltrÀger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern
informieren

Die bayerischen SchĂŒlerinnen und SchĂŒler trennen nur noch wenige Tage von den Sommerferien. Ferienzeit bedeutet fĂŒr viele auch Arbeitszeit; sie bessern ihr Taschengeld durch einen Ferienjob auf. MĂŒssen dafĂŒr auch Sozialabgaben gezahlt werden?

FĂŒr SchĂŒler und Studenten fallen grundsĂ€tzlich die gleichen Abgaben an wie fĂŒr normale Arbeitnehmer. Wer aber lediglich die Ferien zum Arbeiten nutzt, ĂŒbt unter bestimmten Voraussetzungen nur eine kurzfristige BeschĂ€ftigung aus. Aus dieser BeschĂ€ftigung werden keine BeitrĂ€ge zur Sozialversicherung gezahlt. So die RegionaltrĂ€ger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern.

Als „kurzfristig" gilt eine BeschĂ€ftigung, wenn diese insgesamt drei Monate oder siebzig Arbeitstage im Kalenderjahr nicht ĂŒberschreitet. Wie hoch der Verdienst und die wöchentliche Arbeitszeit sind, spielt dabei keine Rolle. Der Ferienjob bleibt grundsĂ€tzlich sozialversicherungsfrei.

Mehrere Jobs dieser Art wĂ€hrend eines Kalenderjahres werden zusammengerechnet. Wer die AushilfstĂ€tigkeit lĂ€nger ausĂŒbt, ist automatisch in der Rentenversicherung pflichtversichert. Das hat viele Vorteile, nicht nur bei der spĂ€teren Rente.

 

Sonderfall Praktikum

FĂŒr Studenten im Praktikum gibt es im Bereich der Sozialversicherung zahlreiche Sonderregelungen. Die RegionaltrĂ€ger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern empfehlen daher, sich vor Aufnahme eines Praktikums bei den SozialversicherungstrĂ€gern (Arbeitsagentur, Krankenkasse, RentenversicherungstrĂ€ger) zu informieren.

NĂ€here Informationen zum Thema bieten die kostenlosen BroschĂŒren „Tipps fĂŒr Studenten: Jobben und studieren" und „Minijob - Midijob: Bausteine fĂŒr die Rente". 

Die BroschĂŒren und weitere AuskĂŒnfte erhĂ€lt man am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 4800 und in allen Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung.

Über www.deutsche-rentenversicherung-in-bayern.de gelangt man auf die Startseite des jeweiligen RegionaltrĂ€gers, wo man schnell und unkompliziert die Adressen der Beratungsstellen findet.

drucken nach oben