Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Baunach  |  E-Mail: poststelle@vg-baunach.de  |  Online: http://www.vg-baunach.de

Grüngutcontainer

Brandgefahr - Keine Asche in die Grüngutcontainer!

Aus aktuellem Anlass wird darauf hingewiesen, dass der Einwurf von Asche in die Grüngutcontainer nicht erlaubt ist.

Zur Entsorgung von Asche steht die Restmülltonne zur Verfügung. Die Asche muss jedoch vollständig ausgekühlt sein.

 

Bitte beachten Sie auch folgenden Artikel:

 

Brandgefahr - Keine Asche in die Grüngutcontainer

Innerhalb von wenigen Tagen standen im Landkreis Bamberg zwei Container zur Sammlung von Grün- und Gartenabfällen in Flammen und musste von den örtlichen Feuerwehren gelöscht werden. Ursache des Brandes war vermutlich eingeworfene Asche mit Glutresten. Der Fachbereich Abfallwirtschaft am Landratsamt Bamberg weist deshalb ausdrücklich darauf hin, dass der Einwurf von Asche in die Grüngutcontainer nicht erlaubt ist. Die Behälter sind ausschließlich zur Sammlung von Ästen, Zweigen, Hecken-/Rasenschnitt, Laub, usw. aus dem Garten vorgesehen. Derzeit werden auch viele Christbäume in die Container geworfen, wodurch die Brandgefahr zusätzlich steigt, da die meisten Bäume sehr trocken sind.

Zur Entsorgung von Asche steht der Restabfalltonne zur Verfügung. Allerdings ist unbedingt darauf zu achten, dass die Asche beim Einfüllen in den grauen Behälter keine Glut mehr enthält und vollständig ausgekühlt ist. Pro Winter brennen im Landkreis Bamberg mehr als 50 Abfallbehälter, oder werden durch das Befüllen mit Ascheresten so stark beschädigt worden, dass sie unbrauchbar werden. Um Gefahren und Sachschäden durch Feuer und zusätzliche Kosten für den Nutzer zu vermeiden, bittet der Fachbereich Abfallwirtschaft, keine Asche in die Grüngutcontainer zu geben und beim Einfüllen in die Restmülltonne darauf zu achten, dass die Asche vollständig ausgekühlt ist.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Fachbereichs Abfallwirtschaft am Landratsamt Bamberg unter folgenden Rufnummern gerne zur Verfügung: 0951/85-706 oder 85-708.

 

 

 

drucken nach oben