Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Baunach  |  E-Mail: poststelle@vg-baunach.de  |  Online: http://www.vg-baunach.de

Ein weiterer Schritt für die Mobilitätswende

Kreisausschuss beschließt Förderung für Motorroller, Motorräder, S-Pedelecs und Lastenpedelecs
Logo Klima-Allianz

Elektro-Mobilität ist mehr als nur elektrischer Autoverkehr und wird in Zukunft einen wichtigen Teil der Fortbewegung einnehmen. Der Landkreis Bamberg hat sich zum Ziel gesetzt, umweltfreundliche und zukunftsfähige Mobilitätslösungen zu verbinden und dadurch zu einem bewussten Umgang mit Energie beizutragen. Neben der Strom- und Wärmewende, steuert der Landkreis auch eine Wende im Bereich der Mobilität an und fördert künftig batteriebetriebene Motorroller, Motorräder, S-Pedelecs und Lastenpedelecs. „Mit dieser Fördermöglichkeit geht der Landkreis Bamberg in Sachen E-Mobilität einen weiteren Schritt voran“, bedankte sich Landrat Johann Kalb bei den Mitgliedern des Kreisausschusses für den einstimmigen Beschluss am vergangenen Freitag.

 

Im Rahmen seines Mobilitätskonzepts hat der Landkreis Bamberg eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge umgesetzt und das E-Carsharing-Projekt „e-mobil Landkreis Bamberg“ mit insgesamt 14 E-Fahrzeugen erfolgreich ins Leben gerufen. Der nächste konsequente Schritt ist die Förderung für batteriebetriebene Motorroller, Motorräder, S-Pedelecs und Lastenpedelecs. Elektroroller und S-Pedelecs sind - mit einer Reichweite von 50 bis 100 km - für den Einsatz im Landkreis Bamberg bestens geeignet und bieten sich als Auto-Ersatz an. Die erprobten Fahrzeuge stehen den herkömmlichen Motorrollern auch in puncto Technik in nichts mehr nach. Im Gegenteil - sie können sogar mit deutlichen Vorteilen aufwarten, denn sie verursachen keine Schadstoff- und CO²-Emissionen, während herkömmliche Motorroller oft sogar mehr Schadstoffe als Autos hervorrufen. Zudem fahren sie deutlich leiser und tragen damit erheblich dazu bei, die Abgas- und Lärmemissionen zu reduzieren.

 

Die Förderrichtlinien und Förderanträge sind auf www.klimaallianz-bamberg.de zu finden.

 

 

drucken nach oben